Skip to main content

Auswertung der Ergebnisse

Die Ergebnisse aus den fünf SINTEG-Schaufenstern werden von einer Gruppe aus unterschiedlichen Fachexperten zusammengeführt und ausgewertet. Das Ziel: Aus den in der Praxis erprobten Lösungen der einzelnen Schaufenster allgemein anwendbare Blaupausen entwickeln. Diese Musterlösungen können in verschiedensten Branchen angewendet werden. So wird es für Personen aus Wirtschaft, Technik und Wissenschaft in der Praxis möglich, von den SINTEG-Ergebnissen ganz konkret zu profitieren. Damit wird die Energiewende in Deutschland in die Breite getragen und ihr insgesamt zum Erfolg verholfen. Die Ergebnisberichte werden nach fünf Schwerpunktthemen auf dieser Webseite veröffentlicht.

Mehr

Worum geht es: das Projekt SINTEG

Als großflächige Praxistests für die Energieversorgung der Zukunft und die Digitalisierung des Energiesektors arbeiteten vom Jahr 2016 bis zum Jahr 2020 über 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kommunen im Rahmen des SINTEG-Förderprogramms zusammen. In fünf Modellregionen, sogenannten Schaufenstern, wurden Musterlösungen für die zukünftige Energieversorgung erarbeitet und getestet.

Die fünf SINTEG-Schaufenster erstreckten sich jeweils über mehrere Bundesländer. Je nach Region lag der Fokus auf unterschiedlichen Themen. So wurden neue Lösungen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung erprobt. Wo in Deutschland die Partner an SINTEG-Projekten arbeiteten, zeigt unten eine interaktive Landkarte.

Mehr