Skip to main content

Fachzeitschrift kürt Speicherregelkraftwerk am Windpark Curslack als Messehighlight

Energy Storage Europe: Unabhängige Jury vergibt zweiten Platz

Platz 2 für das Speicherregelkraftwerk am Windpark Curslack! Den Platz vergab eine unabhängige Jury, die von der Solarbranchen-Fachzeitschrift pv magazine Deutschland im Vorfeld der Energy Storage Europe (12.-15. März) betraut worden war, die eingereichten Messehighlights zu bewerten.

Die Juroren lobten den ganzheitlichen Ansatz des Projekts sowie die Spitzenreiterrolle, wenn es darum geht, "wichtige Akteure aus der gesamten Energiebranche zusammenzubringen". Das Speicherregelkraftwerk am Windpark Curslack in Hamburg-Bergedorf ist im November 2018 offiziell in Betrieb genommen worden. Kernstück der Anlage ist die Verbindung der fünf Windenergieanlagen des Windparks mit einem neuen Batteriespeicher, der direkt an das Windparknetz angeschlossen ist.

Der von Vattenfall gemeinsam mit dem Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und der Nordex Group erbaute Speicher aus Lithium-Ionen-Akkus kann gekoppelt mit dem benachbarten Windpark Curslack Schwankungen im Stromnetz ausgleichen und verschiedene sogenannte „Systemdienstleistungen“ erbringen.

Mit diesem Speicherregelkraftwerk, das als Teil des Großprojekts NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende errichtet wurde, sollen Möglichkeiten zur Systemintegration erneuerbarer Energien praxisnah erforscht werden. Das Speicherregelkraftwerk besteht aus 24 Batterien der neuesten BMW-Technologie. Solche Batterien werden auch in Elektrofahrzeugen verwendet. Der Batteriespeicher verfügt über eine Leistung von 720 kW und eine Speicherkapazität von 792 Kilowattstunden (kWh).

Quelle: NEW 4.0

Mehr Informationen finden Sie hier.