Damit Partizipation erfolgreiche und sinnvolle Praxis im Kontext der Energiewende werden kann, werden dafür geeignete Beteiligungsmechanismen und relevante Erfolgsfaktoren ermittelt. Die Analyse greift dabei Meinungen zu entsprechenden Themen und Entwicklungen genauso auf wie diverse Handlungen, z. B. passive Duldung und aktive Ablehnung. Im Ergebnis werden passgenaue Formate und adäquate Kommunikationskanäle für eine optimale und konstruktive Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt.