Im Mittelpunkt der Analyse stehen die technischen, organisatorischen und rechtlichen Bereiche von Reallaboren. Gewonnene Erkenntnisse, z. B. wie ein Transfer von Labor- zu Feldtests von Anlagen, Sensorik und Aktorik gelingen kann, werden dabei in einen vergleichbaren Kontext eingeordnet, um Chancen, Lücken und Trends für allgemeine Handlungsempfehlungen zu erfassen. Essenziell ist es dabei, die konkreten Rollen der im Reallabor involvierten Akteure zu definieren sowie die besonderen Chancen für potenzielle Innovationen durch solche Tests unter realen Bedingungen erfolgreich nach außen zu kommunizieren.