Interview

Herr Rojahn, wie erklären Sie in wenigen Worten, was Sie und Ihr Unternehmen machen?

Rojahn: Bei Solandeo entwickeln wir Künstliche Intelligenz, damit ein immer größerer Anteil des Energiebedarfs kostengünstig und zuverlässig durch erneuerbare Energien gedeckt werden kann. Dabei nutzen wir auch Echtzeitdaten, die wir aus digitalen Stromzählern unter anderem an Energieanlagen und Batteriespeichern gewinnen.

Was ist das Besondere an Ihrem Projekt?

Wir verknüpfen zwei große Digitalisierungsthemen der Energiewende: intelligente Stromzähler und maschinelles Lernen. Beides wird uns dabei helfen, bessere Vorhersagen über Ökostromerzeugung zu machen. Mit selbstlernenden Algorithmen können wir die Qualität herkömmlicher Prognosen deutlich übertreffen: Wer wird wann wo wieviel Energie erzeugen oder verbrauchen? Netzmanagement und Grünstromhandel werden damit erheblich verbessert.

Was ist Ihr persönliches Ziel bei Ihrer Arbeit?

Ich möchte, dass meine Kinder eine bessere Welt vorfinden, als ich selbst geerbt habe – und dass sie mich nicht fragen müssen: „Papa, warum hast du nichts getan?“ Die Energiewende zu meistern, ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz können dabei eine entscheidende Rolle spielen. Mein Job gibt mir die Gelegenheit, mit klugen und engagierten Menschen zusammenzuarbeiten, um die Welt ein Stück besser zu machen.

Was macht SINTEG für Sie aus?

Nirgendwo sonst treffen so viel geballtes Fachwissen und Innovationskraft der Energiebranche aufeinander. Bei SINTEG haben wir die Chance, gemeinsam mit unterschiedlichen Akteuren konkrete Lösungen zu entwickeln und die Energiewende voranzutreiben. Für uns sind das Schaufenster WindNODE und SINTEG insgesamt ein Sprungbrett in die ganze Welt – für Klimainnovationen „Made in Germany“.

Was möchten Sie unbedingt erreichen?

Meine Generation denkt immer: Strom ist selbstverständlich da, er kommt einfach aus der Steckdose. Für unsere Kinder sollte es genauso selbstverständlich sein, dass dieser Strom sauber ist.